Seit einigen Monaten können die Besucher der "Kirchenüberraschungsgottesdienste" entdecken, wie vielfältig Gottesdienst sein kann. Hatten sich in den ersten Kirchenüberraschungsgottesdiensten Jugendliche und das Kindergottesdienstteam um die Gestaltung eher moderne Gottesdienste gekümmert, war in August alles ganz anders. Denn in unserer über 800 Jahre alten St. Martinskirche in Bromskirchen wurde der Gottesdienst in einer sehr alten Form gefeiert, in der Form einer evangelisch-lutherischen Messe.

Pfr. i.R. Klaus Koch, früher Dekan unseres evangelisch-lutherischen Dekanates Biedenkopf und Pfr. Dr. Buß leiteten den Gottesdienst. Nach einer kurzen inhaltlichen Einführung durch Pfr. Dr. Buß wurde der Gottesdienst mit der Bitte um den Heiligen Geist begonnen. Nach der Predigt von Altdekan Koch fand der Gottesdienst seinen Höhenpunkt in der gemeinsamen Feier des Abendmahls.

Junge und alte Gottesdienstbesucher äußerten sich beim anschließenden Kaffeetrinken und Waffelessen begeistert über diese Form, die zwar einerseits sehr alt ist, aber dennoch eine große Tiefe und vor allem Schönheit vermittle, die sie sonst manchmal im evangelischen Gottesdienst vermissten. "Weiter so!", schrieb ein Gottesdienstbesucher auf einen der Auswertungsbögen, die im Anschluss ausgefüllt wurden.

Im Kirchenüberraschungsgottesdienst im September stellten sich unsere neuen Vorkonfirmandinnen und Vorkonfirmanden der Gemeinde vor. Mit dem Anspiel "Der Teufelsspiegel" gaben sie der Gemeinde Hinweise darauf, wie unser Blick auf uns selbst und auch auf unsere Mitmenschen oft getrübt ist. Am 3. Advent erlebten die zahlreichen Gottesdienstbesucherinnen und -besucher im neu eingeweihten Hallenberger Gemeindezentrum eine Taizé-Andacht.  

Welche Form der nächste Gottesdienst haben wird?

Nun ja, das ist die Überraschung. Schauen Sie einfach mal rein.

Weitere Infos gibt es bei Pfr. Dr. Uwe Buß - 02984-31017

Gottesdienste